Praxisvariante Nürnberg: Die Wiso-Bildungspaten

>> Zum internen Bereich für Bildungspaten <<

Was ist das Wiso-Bildungspatenprogramm?

Der Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und die Berufsschule 4 in Nürnberg initiierten und entwickelten in Kooperation das Konzept „Wiso-Bildungspaten“ als ein Praxisprojekt für Service Learning.

Kernpunkt des Konzeptes: Studierende unterstützen Schülerinnen und Schüler am Übergang von Schule zu Beruf, mit dem Hauptziel, das Selbstwertgefühl des Patenschülers zu stärken und die Entwicklung der Ausbildungsreife des Schülers durch individuelle Förderung voranzutreiben.Bei den Patenschülern soll es vor allem darum gehen ihre Kompetenzen zu stärken und die Ausbildungsreife zu erhöhen, um damit die Chance auf einen Ausbildungsplatz zu verbessern. Dabei wird auf die individuellen Stärken und Schwächen des Schülers eingegangen, indem jeder ein auf ihn zugeschnittenes Förderprogramm erhält. Besonders wichtig ist hier kein „Einheitsprogramm“, sondern das gezielte Eingehen auf die konkrete Situation des Einzelnen. Die Paten bieten je nach Bedarf des Schülers Fördermaßnahmen in den folgenden Bereichen an: Schulische Basiskenntnisse, Arbeits- und Sozialverhalten und Berufswahlreife.

Bei den Studierenden (Paten) bestehen die Ziele hauptsächlich darin Fach-, Methoden-, Sozial- und Selbstkompetenzen zu trainieren und zu verbessern. Es soll außerdem eine Möglichkeit geschaffen werden ersten Kontakt zur Praxis und zu Schülern aufzunehmen.

Zwischen dem Paten und den Patenschüler finden einmal pro Woche ein ca. 90 minütige Treffen statt, in denen auf die gemeinsamen Ziele hingearbeitet werden soll. Dabei soll es z.B. darum gehen einander kennenzulernen, eine Stärken-Schwächen-Analyse durchzuführen, gemeinsame Ziele zu formulieren und am Schluss der Patenschaft die gemeinsame Zeit zu reflektieren. Die genaue Gestaltung der Treffen ist von den Patenschülern abhängig, weil sie individuell gefördert werden sollen und die Inhalte deshalb von ihren Stärken und Schwächen abhängen.

Teilnahme, Link zum internen Bereich und Kontakt

Für eine Teilnahme am Programm ist eine Bewerbung am Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Personalentwicklung und die Teilnahme an einem sogenanntes "Speeddating" erforderlich, bei dem Schüler und Pate sich kennenlernen und erste Kontakte knüpfen können.

Für die Teilnehmer am Wiso-Bildungspatenprogramm gibt es einen internen Bereich, wo Informationsmaterialen und andere wichtige Dokumente zum Download bereitstehen. Für den internen Bereich ist eine Anmeldung erforderlich. Bitte nutzen Sie dafür Ihre Login-Daten.

Bei Fragen und Problemen steht Ihnen das Wiso-Bildungspatenbüro unter folgender Emailadresse zur Verfügung: wiso-Bildungspaten@gmx.de