4.1 Ziele der Durchführungsphase

ln der Durchführungsphase erfolgt die praktische Umsetzung des Service Learning-Projekts. Ziele und Zeitplanung werden dabei zum einen überwacht und zum anderen gegebenenfalls korrigiert. Lehrkräften kommt die Aufgabe zu, den Lernprozess individuell zu begleiten und bei möglichen Problemen gemeinsam mit den Lernenden Lösungen zu entwickeln.  Weiterhin müssen Brücken zwischen der Welt der Praxiserfahrungen und den fachlichen Inhalten durch die Lehrkraft hergestellt werden, damit die Erfahrung mit Lernen einhergeht und wiederum Lernen zu einer echten Erfahrung wird. Ziel ist es, die Rahmenbedingungen für Erfahrungslernen herzustellen und den Lernprozess so gut wie möglich zu betreuen, damit eine tiefe und nachhaltige Lernerfahrung ermöglicht wird. Neben der Unterstützung der Studierenden bei ihrem Engagement  gilt es aber auch, den Austausch mit den Partnern zu pflegen. Von Beginn an ist es wichtig, eine stabile Vertrauensbasis mit allen Projektpartnern zu etablieren. Weiterhin ist die Dokumentation des Projektverlaufes durch geeignete Maßnahmen zu sichern – z. B. durch den Einsatz von Lernportfolios oder Weblogs, die dabei helfen den Lernfortschritt besser einzuschätzen. Verschiedenartige Konflikte, Probleme und Spannungen treten in dieser Phase mit hoher Wahrscheinlichkeit auf, die je nach Kontext individuelle Herangehensweisen fordern, um die Projektziele verwirklichen zu können bzw. anzupassen.

Die Projektdurchführung wird an verschiedenen Hochschulen unterschiedlich begleitet. Wir haben Service Learning Lehrende an deutschen Hochschulen und Universitäten gefragt: Wie läuft die Durchführungsphase von Service Learning an Ihrer Hochschule ab?1

  1. 1. Anmerkung zum Video: "Balus" sind studentische Mentoren für Kinder im Grundschulalter, welche von ihnen in der Entwicklung begleitet werden.